Fototour Andalusien 7 Tage

Andalusien 7 Tage,  von Granada

Eastern Woche (Optional zusätzliche Nacht in Málaga)

Fotografische Reise Andalusien (7 Tagen)

“Entdecken Sie die Vielfalt der Landschaften eines ganzes Kontinents ohne weiter zu reisen als Andalusien”.

Wir bringen Sie vom herrlichen subtropischen (Tanne) Wäldern im feuchtesten Bereich der Halbinsel, zu wüstenartigen Landschaften in der trockensten Gegend Europas, auf eine Durchreise mit unbegrenzte fotografische Möglichkeiten. Zwischen beide Punkten begegnen wir hohe schneebedeckte Gipfeln, üppigen mediterranen Wäldern, weißen Dörfern, landwirtschaftliche gegenden im Stil der Toskana, phantasmagorische Felslandschaften, vulkanische Küsten sowie monumentale und kulturellen Attraktionen.

Workshops der Landschafts- und Nachtfotografie

Diese Reise hat den extra Wert zwei der Fotografie auf die gleiche Reise anzubieten; die Landschafts und Nacht-Fotografie. Ausflüge und Workshops werden von zwei Lehrern mit nachweisliche Erfahrung in Workshops diesen Disziplinen.

Die Ausflüge und Workshops werden von zwei Lehrern mit nachweisliche Erfahrung in der Landschaftsfotografie und Übernachtung unterrichtet

Die Touren sind bestimmt für ein breites Publikum, sowohl national als auch international (Residenten); von den Touristen die mit ihre Kamera interessante Orte kennen und genießen wollen, Amateurfotografen (die auch mit Ihrer Kompaktkamera lernen können) als auch der Profi, der zum Beispiel sein Portfolio erweitern möchten.

Die Workshops versuchen, die Teilnehmer mit verschiedenen theoretischen und praktischen Aspekte der Fotografie von Landschaft und Nacht vertraut zu machen sowie deren Vorbereitung für verschiedene Situationen und Möglichkeiten vor die zu besuchen Orte.

Die Fotografische Ausflüge werden benutzt die zuvor in den theoretischen Workshops behandelten Konzepte zu erlernen und anzuwenden, sie erlauben die Teilnehmer auch spektakuläre Orte aus der Sicht der kulturellen und landschaftlichen Eigenschaften kennen zu lernen und einen angenehmen Aufenthalt in ihnen zu verbringen, begleitet von zwei Fotografen Experten in dem Gebiet, die vollständig verfügbar sind Ihre Fragen zu erleichtern mit der rechtzeitige Beratung.

Der Workshop umfasst darüber hinaus die Projektionen von die Teilnehmer gemachte Fotos, in dem die Technische und ästhetische Aspekte der Bilder diskutiert werden, sowie Beratung zur Verbesserung in Beiden Bereichen.

Obwohl es keine Bedingung ist zur Teilname, wird empfohlen schon einige Grundkenntnisse der Fotografie und Digitaler Reflex Kamera zu haben, damit man mehr und leichter in dem Workshops lernen kann.

Teilnehmer: 10 mindestens , maximal 20

Programm:

Tag 1

Die schöne Stadt von Granada ist der Ausgangspunkt und der Endpunkt unserer fotografische Reise. Sobald alle Teilnehmern da sind fahren wir zur Hotel Tres Sierras dass sich am Fuße der Sierra de Baza befindet. Hier werden wir in eine nette und familiäre Atmosphäre und mit guten Menüs bedient

Der Kurs beginnt mit der Begrüßung der Teilnehmer, eine Erklärung der fotografischen Tour und Aushändigung der Materialien der Workshop. Nach der Begrüßung und vor dem Mittagessen beginnt der theoretische Workshop über Landschaft und Nacht-Fotografie. Am Nachmittag machten wir unsere erste fotografische Ausflug, in dem wir die unglaubliche Wüste Landschaften des “Bad Lands” in einem Gebiet mit unglaublichen Farben und Formen besuchen, die Bilder von fernen Ländern mit großen fotografischen Möglichkeiten aufrufen.

Wir führen unsere Fotografie-Workshop inmitten von gigantischen weißliche Sanddünen, mit Schichten von Lachsfarben und umgeben von spektakulären Felsen mit gelben und rötlichen Tönen, ein einzigartiger Europäisches Schmelztiegel von Formen und Farben. Nach Sonnenuntergang kehren wir zurück ins Hotel zum Abendessen, jedoch nicht vor einen Halt auf dem Weg zu machen, um den erste Nacht-Fotografie-Praxis zu realisieren.

Tag 2

Heute fuhren wir sehr früh zu eines Wasserbeckens in der Nähe , in der Mitte eine Wüstenlandschaft mit attraktiven Rinnen verschiedener Farben und einzigartige Formen, an Tage mit wenig Wind, im Wasser reflektiert. Obwohl es ein Stausee ist, zeigt es ein Beispiel die Naturwunder, die in diesem Bereich für Millionen Jahren waren: ein großes Binnenmeer umgeben von Ödland (“Bad Land”), ein Bild, das eine große Oase mitten in der Wüste ähnelt und große fotografische Möglichkeiten hat.

Wir fahren zurück ins Hotel zum Frühstück, dann besuchen ein umfangreicher Megalith Park mit mehr als 200 Dolmen verstreut durch die Gegend und ein schönes Museum, das die Megalithen und das Leben der alten Ära interpretiert

Am Ende unsres Museumsbesuch fahren wir zu den Parque Natural Cabo de Gata, berühmt für seine Natur und unberührte Strände sowie seine wunderschönen Buchten, umgeben von interessanten vulkanischen Formationen. Vor dem Erreichen seiner wertvollsten Stränden durchlaufen wie Salzgruben, wo Flamingos beobachten werden können, und ein malerische Dorf von Fischern und nach unseren Fotos von den Sonnenuntergang und die Dämmerung am Strand, gehen wir zu unserem Hotel. Nach dem Abendessen machen wir unseren Nachtaufnahmen mit einem anderen schönen Strand als Kulisse.

Tag 3

In den frühen Morgenstunden führt unsere fotografischen Route uns in Richtung einige der schönsten Strände von Cabo de Gata mit ihren Dünen, felsigen Buchten und überraschenden vulkanische Formen wo wir unsere Bilder der Morgendämmerung machen. Nach der Rückkehr und frühstücken im Hotel, besuchen wir einige Strände um schließlich wieder in Richtung Hotel Tres Sierras zu gehen.

Nach dem Mittagessen geht es zu ein weiterer Teil der Wüste Gegend, diesmal führen wir uns zu eine Zone der “Schlechte Länder”die sich zeichnet durch große Sandstein Schluchten und Klippen mit verschiedenen Farben, eine spektakuläre Wüste die erinnert an Landschaften von Filmen und Dokumentarfilmen. Nach unserem Photos von den Sonnenuntergang und der “blauen Stunde”, kehrten wir zurück ins Hotel zum Abendessen. Anschließend gibt es einen theoretischen Workshop über Landschafts und Nacht Fotografie, sowie eine Projektion des Werkes von den Teilnehmern in denen wir ihren Fotos und ihre Qualität diskutieren und versuchen zu verbessern.

Tag 4

Nach dem Frühstück zeigt uns unsere fotografische Reise der Sierra de Baza und seinem großen ethnographische Erbe. Unter mehr als 2000 Meter hohen, Teils des Jahres schneebedeckten Bergen mit eine interessante botanische Erbe mit native und ganz alte Kieferbäumen, finden wir verlassene Dörfer, deren Formen und Farben die Dörfer der Berber Völker Marokko erinnert.

Nach dem Essen fahren wir zu Granada um diese schöne Stadt zu besuchen, und eine Tapas Tour mit ihrer berühmten Tapas in die meisten indigenen Plätze der Stadt zu genießen. Wir haben die Möglichkeit eine Spaziergang zu machen in der arabischen Nachbarschaften der Albaicín und Sacromonte mit seiner viele schöne enge Straßen und Ecken und Aussichtspunkte gegenüber der Stadt und der Alhambra.

Tag 5

Am Morgen sind wir in Granada, mit der Option der Besuch der beeindruckenden Alhambra mit ihren Türmen und Mauern und unglaubliche Paläste und Gärten. Vor dem Essen gehen wir in Richtung einer anderen schönen historischen Stadt: Antequera, die sich sich im Herzen von Andalusien befindet. Nach dem Mittagessen erwartet uns das unglaubliche Landschaft der Paraje Natural Torcal de Antequera die “der verzauberte Stadt” Cuencas ähnelt, mit seinen weiten “Wälder der Steine”, Gassen und Figuren in den Felsen. Seine einfachen Zugang ermöglicht uns eine unvergessliche und leichte Wanderung unter gespenstische Felsformationen, akzentuiert durch das letzte Licht des Tages. An dieser Stelle machen wir unsere Workshop in dem (wenn das Wetter es uns erlaubt) wir spektakuläre Nacht-Fotos, machen können, die erstaunen wegen der Einzigartigkeit der Felsen und die Kombination die Sterne und ihre Bewegungen. Am Ende des Workshops kehren wir zurück zu unserem Hotel, gelegen in Zentrum von Antequera

Tag 6

Nach dem Frühstück fahren wir nach Ronda, jedoch nicht vor einen Besuch in der Paraje Natural der Gaitanes zu machen. Dieses Gebiet hat eine Vielzahl von Landschaften in einem relativ kleinen Raum, mit großen Seen, umgeben von ausgedehnten Wäldern aus Kieferbäumen, über 400 Meter Tiefe Schluchten, üppige Flusswälder, Sandsteinfelsen mit einzigartige Formen ähnlich wie die Landschaften Arizonas und Reste einer antiken Stadt aus dem Felsen aus gehackt, unter anderem. Wir machen Foto-Stopps in ihre Aussichtspunkte und wir nähern uns einige seiner kuriose Sandstein-Formen.

Nach dem Mittagessen in diese wunderschöne Landschaft fuhren wir in Richtung der Serrania de Ronda. Hier in dem Parque Natural Sierra de Las Nieves machen wir unsere Bilder von die spanische Tanne, ein schöner Baum, die in es nur in der Provinz von Málaga und Cádiz gibt und mit ihrem dichten grüne Wälder uns nochmal Erinnerungen an Ferne Landschaften anruft.

Nach unseren Aufnahmen von den Sonnenuntergang an diesem schönen Ort treffen wir in Ronda ein “der geträumte Stadt”Ciudad Sonada” in Wörter dem deutsche Dichter Rilke. Die Stadt mit seiner schönen Altstadt liegt am oberen Rand einer Grube, aufgeteilt in zwei durch die die beeindruckende Schlucht des Río Guadalevín von mehr als 150 Meter tief, aber vor ein paar Jahrhunderten durch eine berühmte Brücke verbunden. Nach unsere Ankunft im Hotel Acinipo, die verfügt über eine unschlagbare Lage genießen wir nach dem Abendessen van einen Spaziergang durch die Stadt mit seinem eindrucksvollen und gut erhaltenen historischen Erbe.

Tag 7

An diesem letzten Tag, besuchen wir das Naturpark Los Alcornocales der eine am besten erhaltenen native Wälder Europas beherbergt mit einer ganz üppige Vegetation der subtropischen Charakter mit zahlreichen endemischen Pflanzen, deren intensive Grüntöne überraschen in einem sehr trockenen und warmen Regionen Europas. Ein malerischer Weg führt uns durch dichte Wälder bestehend aus Kork eichen (Eiche, aus deren Stamm den Kork entfernt wird) , Kiefer und andere Eichen bedeckt mit Moos und Farnen, wo wir in vielen Kilometer kaum Spuren menschlicher Anwesenheit finden.

Unser letztes Ziel ist eine fotografische Wanderung in einem dieser dichten Wälder, bedeckt mit einer Decke aus Moosen und Farnen sogar auch in der Stämme und Zweige der Bäume. Unsere Tour führt in die Überreste der alten Dörfer und Bauernhöfe, enge Täler mit Bächen und kleinen Wasserfällen umgeben von üppiger Vegetation bilden ein authentisches Nebelwald. Der Charme des Ortes und die großen fotografischen Möglichkeiten ausgleichen reichlich die körperliche Anstrengung der Wanderung während uns großen Kork eichen und alten Eichen auf unseren Weg begleiten. Nach den Tag in dieser magischen Dschungel-Umgebung verbracht zu haben geht es zurück Richtung Granada mit Stopp am Restaurant für ein Abschiedsmittagessen. Auf dem Rückweg passieren wir die Flughafen von Malaga, damit die Teilnehmer, wenn sie möchten, dort ihre Reise beenden können, um später in Granada an zu kommen

Die Reise beinhaltet:

Unterkunft/Airport Transfer

Transport/Reisen mit Kleinbus

Unterkunft im Doppelzimmer Vollpension (**)

Reiseversicherung

Begleitung von zwei Professoren spezialisiert in Nachtaufnahmen und Landschaftsfotografie mit praktischen und theoretischen Workshops während der Tour

Während einige Tage gibt es statt Mittags- und Abendessen einem Picknick in die Bergen damit eine maximale Mögliche Verbleib an die zu fotografieren Orten sicherzustellen.

Abschließender Hinweis: die Realisierung der Fotografien ist im großen Teil abhängig vom Wetter. Andalusien hat ein gutes Klima mit vielen Stunden Sonnenschein und wenige Tage mit Regen, aber das Wetter kann varieren. In diesem Sinne behalten die Organisatoren im Interesse der Teilnehmer und ihre Fotos sich das Recht vor die Routen und Touren zu ändern.

Normalerweise erfordert das erreichen von die eindrucksvollsten Orte einige körperliche Anstrengung, deshalb empfehlen wir, dass die Teilnehmer am Wandern durch die Berge gewöhnt sind

Nicht enthalten:

Tickets für Sehenswürdigkeiten und Führungen im Monumente

Transporte innerhalb der Städte

Keine anderen Dienste nicht im Abschnitt “Beinhaltet” angegeben.